Logo: Horst-Janssen-Museum

Besondere Säfte
Joseph Beuys.

Wasserfarben 1942 - 1963     30.August-3.November 2002

       

 

 >>


|Bienenkönigin|

|Wetterkarte|

|Hemdchen|

|Landschaft|

|Nornenbild|

|Akt|

|Frauenbüste|

 

Bienenkönigin (aus Copyright-Gründen wurde die Abbildung entfernt)

    Bienenkönigin

    1956
    21 x 29,8 cm
    Bleistift, Beize auf gelblichem Schreibpapier

 

 

Zur Ausstellung:

Joseph Beuys (1921 - 1986) hat die Kunstgeschichte der Nachkriegszeit in Deutschland maßgeblich beeinflusst. Neben seinen Aktionen und dreidimensionalen Objekten hat er Zeichnungen geschaffen, die häufig sehr sinnliche Darstellungen zeigen, darunter vor allem Frauen- und Tierfiguren. Horst Janssen hat, nachdem er sich anfänglich despektierlich über Beuys äußerte, seine Meinung in späteren Jahren als Lümmelei bezeichnet. Joseph Beuys und Horst Janssen sind wie zwei Pole einer großen Tradition der Zeichnung. Sie haben Unterschiedlichstes angestrebt und zuweilen verwandte Wege beschritten. Für beide Künstler war die Zeichnung ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit. Beide haben bevorzugt Makulatur- und Abfallpapiere benutzt und eine große Streuung ihrer Kunst gesucht. Beide wurden 65 Jahre alt. Es wird ein aufregendes Wagnis, den großen Schamanen im Horst-Janssen-Museum zu zeigen. Annähernd 100 "Wasserfarben"-Blätter, wie Beuys sie nannte, aus der Sammlung der Brüder van der Grinten werden im Horst-Janssen-Museum zu sehen sein.

 
 
  Beuys-Zitat

"Ich meine, es gibt für den Menschen überhaupt gar keine Möglichkeit, solange er Mensch ist, sich einem anderen gegenüber auszudrücken, als durch einen Stoffprozess. Auch wenn ich spreche, brauche ich... zum Beispiel die Substanz der Luft... Es gibt keine Möglichkeit, sich zu vermitteln, als durch einen Abdruckcharakter in einem bestimmten Material... Imgrunde ist es das gleiche, ob ich nun spreche oder Eisenteile zusammenbringe und damit einen Gegenstand produziere. Es bleibt zur Information immer das Ergreifen von stofflichen Zusammenhängen."
 
 
^     >> | Öffnungszeiten: Di-So 10-18 Uhr | Am Stadtmuseum 4 | 26121 Oldenburg | Fon: 235 28 91 | Fax: 235 33 50 | www.horst-janssen-museum.de | info@horst-janssen-museum.de|